Empfehlungen zur Haftungsvermeidung

Vor Annahme einer Organstellung

  • Auseinandersetzung mit der Gesellschaft bzw. deren Umfeld (früherer Geschäftsverlauf, finanzielle Situation, Potential)

Während der Dauer der Organstellung

  • Einrichtung eines „Compliance-Programms“ zur Erfüllung von gesetzlichen Pflichten
  • Sicherstellung zweckmässiger Kommunikation (aktuelles Reporting an das Organ)
  • wenn nötig Beizug von Fachkräften

Nach Abgabe der Organstellung

  • Einholen eines Entlastungsbeschlusses
  • Aufbewahrung wichtiger Dokumente
  • Abschluss einer Nachversicherung

Weiterführende Informationen zur Haftungsvermeidung

Empfehlungen zur Vermeidung der Haftung

  • vor Annahme des VR-Mandates
  • während des VR-Mandates
  • nach Beendigung des VR-Mandates

» Checklisten zur VR-Haftung

Drucken / Weiterempfehlen: